live-pr http://www.live-pr.de/ live-pr is a very large archive of movies and pictures in various categories. Please feel free to post your own files. en-us Social Media Hub 2.0 2008 http://www.live-pr.de/gfx/xml-rss.png live-pr http://www.live-pr.de/ <![CDATA[Die neue Saison der Metropolitan Opera 2014/15]]> http://www.live-pr.de/details/10097/Die_neue_Saison_der_Metropolitan_Opera_2014_15.html http://www.live-pr.de/details/10097/Die_neue_Saison_der_Metropolitan_Opera_2014_15.html

Von Opernfans der ganzen Welt, wurde auf den neuen Spielplan der Metropolitan Opera in New York gewartet. Die neue Saison der Metropolitan Opera wagt eine Phalanx zwischen neuen und klassischen Werken der Welt der Oper. Le Nozze di Figaro eröffnet die Saison am 22. September. Sechs neue Opernabende, sowie 18 Inszenierungen aus dem Repertoire der Metropolitan Opera bilden den kommenden Spielplan. Die Silvesteraufführung ist die Neuinszenierung von: Der lustigen Witwe. Die Weihnachtsoper ist dieses Jahr Hänsel und Gretel von Engelbert Humperdinck. Viele Stars der Opernbühnen dieser Welt sind wieder in New York präsent.



Husum, 3. April 2014 – Peter Gelb leitet die Metropolitan Opera nun in seinem neunten Jahr und wie in den Spielzeiten zuvor gibt es auch in der kommenden Saison sechs neue Inszenierungen, davon zwei Doppelopernabende. Wenn Peter Gelb der strategische Kopf der Met ist, dann ist der Musikdirektor James Levine das Herz. Nach überstandener Krankheit kehrt James Levine wieder in Vollzeit zurück und dirigiert neben der Eröffnungsoper Le Nozze di Figaro fünf weitere Opern. Hinzu kommt Plácido Domingo als Dirigent und Sänger zurück nach New York. Überhaupt zeigen sich die Stars der Opernbühnen dieser Welt in New York. Anna Netrebko singt die blinde Prinzessin in der neuen Inszenierung von Iolanta / Bluebeard's Castle, sowie in der Rolle der Lady Macbeth in Verdis Macbeth. Ramón Vargas spielt den Rodolfo im Met-Klassiker La Boheme. René Pape singt nicht nur in zwei Opern, sondern hat gleich im September einen Soloabend und Renée Fleming sing in der Neuinszenierung von Der lustigen Witwe. Weitere Klassiker der Saison sind Aida, Carmen, Die Zauberflöte und die Meistersinger von Nürnberg. Die kontroverseste Oper ist eine Koproduktion mit der englischen Nationaloper, The Death of Klinghoffer von John Adams.


 


Metropolitan Broadway Reisen bietet auch in der nächsten Saison wieder mehrere Opernreisen zur Metropolitan Opera an. Die ersten Fahrten der neuen Saison sind die Herbstopernreise vom 13. bis zum 19. Oktober 2014 und die Adventsopernreise vom 8. bis zum 14. Dezember 2014. Bei beiden Reisen werden Opernfreunde vor Ort von fachkundigen Theaterwissenschaftlern begleitet und in die jeweilige Opernaufführung eingeführt. Neben dem Opernbesuch bietet Metropolitan Broadway Reisen Stadtbesichtigung, Museumsbesuch und den Genuss kulinarischer Momente in der Stadt New York an. Buchungen sind auf dem firmeneigenen Internetportal http://www.nyc-reisen.de möglich.


0 Kommentar(e) ]]>
Thu, 03 Apr 2014 18:20:26 +0200
<![CDATA[Neue Studienbriefe im Kursangebot des Deutschen Journalistenkollegs]]> http://www.live-pr.de/details/10095/Neue_Studienbriefe_im_Kursangebot_des_Deutschen_Journalistenkollegs.html http://www.live-pr.de/details/10095/Neue_Studienbriefe_im_Kursangebot_des_Deutschen_Journalistenkollegs.html

Berlin, 03.04.2014


Die Journalistenschule des Deutschen Fachjournalisten-Verbandes (DFJV), das Deutsche Journalistenkolleg, erweitert ihr aktuelles Lehrgangsangebot um acht weitere Kurseinheiten.


Im Kompetenzbereich „Arbeitstechniken“ unterstützen zukünftig zwei neue Studienbriefe den kreativen Arbeitsprozess. Der Lehrtext „Kreativitätstechniken“ von Dr. Matthias Nöllke vermittelt, wie Kreativität und Routine zusammenhängen und die eigene Kreativität für die journalistische Arbeit besser genutzt werden kann. Barbara Hallmann erklärt in „Themenfindung“, wie man mit der täglichen Herausforderung der Themensuche umgeht.


Die Kurseinheiten „Umweltjournalismus“ und „Lokaljournalismus“ bieten den Teilnehmern eine noch größere Auswahl, sich in einem oder mehreren Fachressorts zu spezialisieren. Christian Schwägerl schreibt, wie man in Zeiten ökologischer Umbrüche Umweltthemen mit der nötigen Fachkenntnis und trotzdem interessant für seine Leser aufbereitet. Gabi Pfeiffer beweist, dass Lokaljournalismus weitaus mehr ist als langatmige Sitzungen über Bebauungspläne oder der klischeegetreue Artikel über den Kaninchenzüchterverein. Arbeit im Lokalen findet das Besondere im Alltäglichen, lautet ihre These.


Im Bereich der Mediengattungen erweitern gleich drei neue Lehrtexte das Programm. Karsten Frerichs bündelt seine langjährige Berufserfahrung im Studienbrief „Agenturjournalismus“  und wirft gemeinsam mit den Teilnehmern einen Blick auf die Arbeit von Nachrichtenagenturen. Neben den wichtigsten Kameraeinstellungen und der richtigen Bildkomposition erläutert Julian J. Rossig im Lehrtext „Fotojournalismus“, dass ein Fotojournalist eben doch überwiegend ein Journalist ist und kein Fotograf. Die neuen Denk- und Arbeitsweisen des crossmedialen Journalistenalltags erläutert Timo Stoppacher im Studienbrief „Crossmedia“ und beweist darin, dass auch ein Lehrtext crossmedial gestaltet sein kann. Das hier vermittelte Wissen der Kurseinheit können die Teilnehmer zukünftig im Praxiswebinar unter Beweis stellen.


Denjenigen Teilnehmern, die sich eingehender mit den Rahmenbedingungen des Berufsbildes „Journalist“ auseinandersetzen möchten, bietet die Kurseinheit „Das Deutsche Mediensystem“ von Dr. Peter Hoeres einen historisch fundierten Überblick der Dynamik und Vielfalt der deutschen Medienlandschaft.


Die neuen Studienbriefe sind Teil der 18-monatigen, verlagsunabhängigen Journalistenausbildung des Deutschen Journalistenkollegs.


Über das Deutsche Journalistenkolleg:


Das Deutsche Journalistenkolleg ist eine private und verlagsunabhängige Journalistenschule. In einem 18-monatigen, staatlich zugelassenen Fernlehrgang bildet es Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten in zahlreichen Vertiefungsrichtungen aus. Der erste Lehrgang ist am 1. Oktober 2012 erfolgreich gestartet. Das Journalistenkolleg bietet jährlich sechs Bewerbungstermine an. Es ist eine Tochtergesellschaft des Deutschen Fachjournalisten-Verbandes (DFJV).


0 Kommentar(e) ]]>
Thu, 03 Apr 2014 16:51:28 +0200
<![CDATA[National Instruments auch im Jahr 2014 wieder einer der besten Arbeitgeber Deutschlands]]> http://www.live-pr.de/details/10094/National_Instruments_auch_im_Jahr_2014_wieder_einer_der_besten_Arbeitgeber_Deutschlands.html http://www.live-pr.de/details/10094/National_Instruments_auch_im_Jahr_2014_wieder_einer_der_besten_Arbeitgeber_Deutschlands.html

Pressemitteilung, 11. März 2014 Great Place to Work® Deutschland hat am 11. März 2014 in Berlin die deutsche Niederlassung von National Instruments zum neunten Mal im Rahmen des Wettbewerbs „Deutschlands Beste Arbeitgeber 2014“ ausgezeichnet. NI erhält damit wie auch schon in den Vorjahren das Gütesiegel „Great Place to Work®“.


Die Auszeichnung steht für eine besondere Qualität und Attraktivität als Arbeitgeber und wurde von Great Place to Work®   Deutschland verliehen. Die Verleihung fand im Rahmen einer großen Prämierungsgala in Berlin statt.


Zuvor hatte sich National Instruments einer ausführlichen anonymen Befragung seiner Mitarbeiter zu zentralen Arbeitsplatzthemen wie Qualität der Führung und Zusammenarbeit, berufliche Entwicklungsmöglichkeiten und Arbeitszufriedenheit unterzogen. Zusätzlich wurden die Maßnahmen und Konzepte der Personalarbeit des Unternehmens bewertet.


Insgesamt nahmen über 500 Unternehmen aller Branchen und Größenklassen an der aktuellen Benchmarkstudie von Great Place to Work® teil, doch nur die besten 100 Unternehmen erhielten die Auszeichnung. National Instruments erreichte den 61. Platz in der Kategorie der Unternehmen mit 50 bis 500 Mitarbeitern.


„Wir freuen uns über diese Auszeichnung 2014 ganz besonders, das vergangene Jahr hielt viele Herausforderungen im Arbeitsalltag für uns bereit. Die Auszeichnung `Great Place to Work´ gehört nach einhelliger Meinung von Personalexperten zu den renommiertesten Auszeichnungen in diesem Bereich", so Michael Dams, Geschäftsführer der National Instruments Germany GmbH.  „Seit 2004 wurden wir in Deutschland bereits zum neunten Mal ausgezeichnet. Die Kollegen sollen bei National Instruments eine von Vertrauen geprägte Unternehmenskultur erleben.


Darauf sind wir stolz, und nicht zuletzt proftieren auch unsere Kunden davon: Sie können sich sicher sein, auf motivierte und kompetente Ansprechpartner zu treffen. Neben einem hervorragenden Produktportfolio werden unsere Mitarbeiter der Schlüssel sein, die Aufgabenstellungen der Zukunft zu meistern. Und mit dieser Auszeichnung sollte National Instruments eine gute Startposition im Rennen um neue Mitarbeiter und Fachkräfte haben!"


 


Informationen zu den Karrieremöglichkeiten bei National Instruments finden Sie unter


germany.ni.com/karriere


 


Besuchen Sie uns auch auf Facebook:


facebook.com/NationalInstrumentsKarriere





Über National Instruments


Seit 1976 stellt National Instruments (www.ni.com) Ingenieuren und Wissenschaftlern Werkzeuge zur Verfügung, mit denen sie schneller produktiv, innovativ und kreativ arbeiten können. Das Konzept des Graphical System Design gibt Anwendern eine Plattform mit integrierter Hard- und Software für die schnelle Entwicklung von Mess-, Steuer- und Regelsystemen an die Hand. NI stellt den Erfolg seiner Kunden mit einem Ökosystem aus Dienstleistungen, Support und mehr als 700 Alliance Partnern weltweit sicher. Das langfristige Ziel des Unternehmens ist, mit seinen Technologien einen Beitrag dazu zu leisten, unseren Alltag zu verbessern, unsere Gesellschaft zu unterstützen und den Herausforderungen der Menschheit als Ganzes zu begegnen. Dies gewährleistet den Erfolg von Angestellten, Zulieferern und Aktionären.


 


 


Über Great Place to Work®


Great Place to Work® ist ein international tätiges Forschungs- und Beratungsinstitut, das Unternehmen in 50 Ländern weltweit bei der Entwicklung attraktiver Arbeitsbedingungen und einer mitarbeiterorientierten Arbeitsplatzkultur unterstützt. Neben individuellen Analyse- und Unterstützungsleistungen ermittelt das Institut in Zusammenarbeit mit namhaften Partnern im Rahmen überregionaler, regionaler und branchenspezifischer Benchmark-Untersuchungen regelmäßig sehr gute Arbeitgeber und stellt diese der Öffentlichkeit vor. Great Place to Work® Deutschland wurde 2002 gegründet und beschäftigt am Standort Köln 70 Mitarbeiter.


Weitere Informationen unter: www.greatplacetowork.de


 


Pressekontakt:


Eva Heigl


Manager Marketing Communications CER


National Instruments Germany GmbH


Ganghoferstraße 70 b | 80339 München


Tel.: +49 89 7413130 | Fax: +49 89 7146035


info.germany@ni.com | ni.com/germany


0 Kommentar(e) ]]>
Mon, 31 Mar 2014 15:06:14 +0200
<![CDATA[ Massive-MIMO-Forschung]]> http://www.live-pr.de/details/10093/_Massive_MIMO_Forschung.html http://www.live-pr.de/details/10093/_Massive_MIMO_Forschung.html

Ein neuer Prüfstand ebnet den Weg in der Forschung
für Wireless-Systeme der nächsten Generation.



 


Pressemitteilung, 24. Februar 2014 – National Instruments und die schwedische Universität Lund arbeiten gemeinsam an der Entwicklung eines Prüfstands, mit dem Prototypen eines Massive-MIMO-Systems (Multiple Input, Multiple Output) erstellt werden können. Der Prüfstand besteht aus einer Massive-MIMO-Basisstation mit 100 Sende- und Empfangsknoten. Forscher können verschiedene Prüflinge, die mobile Geräte simulieren, mit der Massive-MIMO-Basisstation verbinden. Auf diese Weise ist es möglich, ein reales Szenario nachzubilden und zu evaluieren, wie sich die Leistung von Massive MIMO mit der Theorie deckt.


Bei Massive MIMO handelt es sich um ein relativ neues Konzept aus dem Bereich Mobilfunk, das in zukünftigen Standards, z. B. 5G, Einzug finden wird. Das Engagement von NI und der Universität Lund bei der Entwicklung eines Massive-MIMO-Prüfstands bekundet eine ehrgeizige Zusammenarbeit. Mit über 100 Antennen ist dieser Prototyp der größte und umfassendste seiner Art. Es handelt sich dabei um den ersten Prüfstand mit einer solchen Größe und Komplexität und er stellt somit einen Meilenstein auf dem Weg in Richtung 5G dar.


„Wir sind sehr zufrieden mit dem Engagement, das National Instruments hinsichtlich unserer Massive-MIMO-Forschung und dem -prüfstand zeigt“, erklären Ove Edfors und Fredrik Tufvesson, Forscher an der Universität Lund. „Wir sind der Meinung, dass wir aufgrund dieser Zusammenarbeit hervorragende Ergebnisse erzielen können, welche die Definition des 5G-Netzwerks der Zukunft erheblich beeinflussen könnten.“


„Wir von National Instruments sind überzeugt, dass unsere PXI-Plattform sowie NI USRP, unsere Plattform für Software-Defined Radio, in Kombination mit der grafischen Systemdesignsoftware NI LabVIEW die perfekten Technologien bilden, um den Prototyp eines solchen Systems zu erstellen“, sagt James Kimery, Director of RF and Communcations Research bei National Instruments. „Ohne diese Technologien wäre es nicht möglich, den Prototyp eines solchen Systems zu erstellen.
Wir freuen uns, gemeinsam mit der Universität Lund an diesem Projekt zu arbeiten, um das Konzept ‚Massive MIMOʻ zu erforschen sowie zu evaluieren und zur Forschungsarbeit im Bereich 5G beizutragen.“


Überblick über Massive MIMO


Wichtiger Bestandteil des Massive-MIMO-Konzepts ist der Einsatz von Basisstationen bestehend aus sehr großen Gruppen von Antennen, die wiederum ca. 100 Transceiver-Elemente umfassen. Dies resultiert in erhöhter Netzwerkkapazität, verbesserter Zuverlässigkeit und einer insgesamt reduzierten übertragenen Leistung pro Kanal. Theoretisch wäre die übertragene Gesamtleistung der großen Antennengruppe kleiner als die übertragene Leistung einer einzelnen Antenne, die eine bestimme Zelle oder Region versorgt. Hierbei werden die gleichen oder sogar höhere Datenraten erreicht. Obwohl Massive MIMO als Thema bereits in vielen Forschungsarbeiten behandelt wurde, ist bisher niemand in der Lage gewesen, das Konzept im Rahmen eines echten Szenarios in dem von der Universität Lund und NI geplanten Umfang zu testen.


 


Über die Universität Lund


Die Universität Lund strebt danach, eine Spitzenuniversität von Weltrang zu werden. Sie hat es sich zum Ziel gesetzt, unsere Welt und das Menschsein zu verstehen, zu erklären und zu verbessern. Sie zählt zu den 100 besten Universitäten der Welt und umfasst 47.000 Studenten sowie 7200 Arbeitnehmer. An der Universität Lund wird nach Lösungen für komplexe Probleme und globale Herausforderungen gesucht und daran gearbeitet, dass Wissen und Innovationen einen gesellschaftlichen Nutzen bringen. Die dort betriebene Forschung erfüllt hohe internationale Standards. Lund ist in mehreren Bereichen eine der weltweit führenden Forschungsuniversitäten. Die Forschergruppe des Department of Electrical and Information Technology (Fachbereich Elektro- und Informationstechnik) wird mitsamt ihren Partnern als Pionier auf dem Gebiet Massive MIMO angesehen.


 


Weitere Informationen zur Zusammenarbeit zwischen NI und hochrangigen Forschern im Bereich der Mobilfunkkommunikation – besonders im Bereich 5G – finden Sie auf www.ni.com/5g/d/


 


 


Über National Instruments


Seit 1976 stellt National Instruments (www.ni.com) Ingenieuren und Wissenschaftlern Werkzeuge zur Verfügung, mit denen sie schneller produktiv, innovativ und kreativ arbeiten können. Das Konzept des Graphical System Design gibt Anwendern eine Plattform mit integrierter Hard- und Software für die schnelle Entwicklung von Mess-, Steuer- und Regelsystemen an die Hand. NI stellt den Erfolg seiner Kunden mit einem Ökosystem aus Dienstleistungen, Support und mehr als 700 Alliance Partnern weltweit sicher. Das langfristige Ziel des Unternehmens ist, mit seinen Technologien einen Beitrag dazu zu leisten, unseren Alltag zu verbessern, unsere Gesellschaft zu unterstützen und den Herausforderungen der Menschheit als Ganzes zu begegnen. Dies gewährleistet den Erfolg von Angestellten, Zulieferern und Aktionären.


 


Pressekontakt:


Eva Heigl


Manager Marketing Communications


National Instruments Germany GmbH


Ganghoferstraße 70 b | 80339 München


Tel.: +49 89 7413130 | Fax: +49 89 7146035


info.germany@ni.com | ni.com/germany


0 Kommentar(e) ]]>
Mon, 31 Mar 2014 15:04:22 +0200
<![CDATA[Ettus Research präsentiert Software-Defined-Radio-Plattformen mit Kintex-7-FPGA]]> http://www.live-pr.de/details/10092/Ettus_Research_pr%C3%A4sentiert_Software_Defined_Radio_Plattformen_mit_Kintex_7_FPGA.html http://www.live-pr.de/details/10092/Ettus_Research_pr%C3%A4sentiert_Software_Defined_Radio_Plattformen_mit_Kintex_7_FPGA.html

USRP X300 und USRP X310 bieten 2x2-MIMO und setzen in der Branche neue Maßstäbe was Leistung, Flexibilität und Kosten betrifft


 


Pressemitteilung, 3. Februar 2014 – Ettus Research™, ein Unternehmen von National Instruments, stellt die leistungsstarken, modularen Software-Defined-Radio-Plattformen USRP X300 und USRP X310 (Universal Software Radio Peripheral) vor. Beide Plattformen kombinieren zwei RF-Transceiver, die Bereiche von DC bis 6 GHz mit einer maximalen Bandbreite von 120 MHz abdecken, und einen großen anwenderprogrammierbaren Kintex-7-FPGA. USRP X300 ebenso wie USRP X310 verfügen über mehrere High-Speed-Schnittstellenoptionen, darunter PCI Express, zwei 10-Gigabit-Ethernet-Anschlüsse sowie zwei 1-Gigabit-Ethernet-Anschlüsse. Beide sind in einem vorteilhaften 1-HE-Formfaktor verfügbar und zur Rack- oder Desktop-Montage geeignet. Die Architektur USRP Hardware Driver™ (UHD), die in allen NI-USRP-Geräten (Universal Software Radio Peripheral) verwendet wird, bietet eine umfassende, einfach zu bedienende Benutzeroberfläche. Entwickler können USRP mit der C++-API des UHD programmatisch steuern oder aus einer ganzen Reihe an Werkzeugen und Software von Drittanbietern auswählen, z. B. GNU Radio. USRP X300 und USRP X310 setzen ein flexibles Software-Ökosystem ein, um kostengünstige, leistungsstarke SDR-Lösungen zu liefern, die Entwicklern von Wireless-Systemen helfen, schnell einfache Prototypen zu erstellen, komplexe Systeme zu entwerfen und ihre Forschung im Bereich Wireless zu beschleunigen.


 


USRP X300 und USRP X310 nutzen Kintex-7-FPGAs von Xilinx. USRP X300 verfügt über den FPGA XC7K325T, während USRP X310 auf dem größeren XC7K410T basiert. Kintex-7-FPGAs integrieren bis zu 1540 DSP48-Slices, die parallel ausgeführt werden, sodass USRP-Anwender benutzerspezifische oder von Drittanbietern gebotene Algorithmen für die Signalverarbeitung auf jedem Gerät einsetzen können. Anwender können Daten in Echtzeit verarbeiten und ihre eigenen DSP-Algorithmen wie Filter, Modulatoren/Demodulatoren und Kodierer/Dekodierer verwenden.
Sie können ebenfalls auf eine Vielzahl von Peripheriegeräten zugreifen, die auf jedem NI-USRP-System verfügbar sind, und diese steuern, die RF-Frontends eingeschlossen.


 


„Die SDR-Plattformen USRP X310 und USRP X300 erweitern das USRP-Produktportfolio beträchtlich und machen es deutlich leistungsfähiger und schneller“, erklärt Matt Ettus, Gründer und Präsident von Ettus Research. „Aufgrund der beispiellosen Signalverarbeitungsleistung in Echtzeit sowie der verfügbaren RF-Bandbreite können USRP X310 und USRP X300 jetzt für Anwendungen wie die Prototypenerstellung des 5G-Wireless-Standard der nächsten Generation, das Scannen des Spektrums auf mehreren Kanälen und sogar die Prototypenerstellung und -entwicklung von aktivem Radar eingesetzt werden.“




Überblick über die Funktionen:



  • Zwei       RF-Transceiver mit bis zu 120 MHz Echtzeitbandbreite

  • 10-Gigabit-Ethernet-Anschluss       und PCI-Express-Busoptionen für Betrieb mit hoher Bandbreite und niedriger       Latenz

  • Großer       benutzerdefinierbarer Kintex-7-FPGA von Xilinx mit leistungsstarker       digitaler Signalverarbeitung

  • GNU       Radio Support durch den offenen USRP Hardware Driver™


 


Weiterführende Informationen:



 


Über Ettus Research


Ettus Research™, seit 2010 ein Unternehmen von National Instruments, ist einer der führenden Zulieferer von SDR-Plattformen, u. a. der Produktfamilie Universal Software Radio Peripheral (USRP™). USRP-Produkte bieten einen insgesamt kostengünstigen Systempreis sowie umfangreiche Funktionen und werden von einer Open-Source-Community vollständig unterstützt. Sie werden von tausenden Studenten, Ingenieuren und Wissenschaftlern weltweit eingesetzt und sind die erste Wahl bei SDR-Hardware für den Algorithmusentwurf, die Erforschung, Prototypenerstellung und Entwicklung von Wireless-Technologien der nächsten Generation für eine Vielzahl von Anwendungen.





Über National Instruments


Seit 1976 stellt National Instruments (www.ni.com) Ingenieuren und Wissenschaftlern Werkzeuge zur Verfügung, mit denen sie schneller produktiv, innovativ und kreativ arbeiten können. Das Konzept des Graphical System Design gibt Anwendern eine Plattform mit integrierter Hard- und Software für die schnelle Entwicklung von Mess-, Steuer- und Regelsystemen an die Hand. NI stellt den Erfolg seiner Kunden mit einem Ökosystem aus Dienstleistungen, Support und mehr als 700 Alliance Partnern weltweit sicher. Das langfristige Ziel des Unternehmens ist, mit seinen Technologien einen Beitrag dazu zu leisten, unseren Alltag zu verbessern, unsere Gesellschaft zu unterstützen und den Herausforderungen der Menschheit als Ganzes zu begegnen. Dies gewährleistet den Erfolg von Angestellten, Zulieferern und Aktionären.


 


Pressekontakt:


Eva Heigl


Manager Marketing Communications CER


National Instruments Germany GmbH


Ganghoferstraße 70 b | 80339 München


Tel.: +49 89 7413130 | Fax: +49 89 7146035


info.germany@ni.com | ni.com/germany


0 Kommentar(e) ]]>
Mon, 31 Mar 2014 15:02:40 +0200
<![CDATA[ National Instruments und Broadcom schließen Lizenzvereinbarung ab]]> http://www.live-pr.de/details/10091/_National_Instruments_und_Broadcom_schlie%C3%9Fen_Lizenzvereinbarung_ab.html http://www.live-pr.de/details/10091/_National_Instruments_und_Broadcom_schlie%C3%9Fen_Lizenzvereinbarung_ab.html

NI bietet Nutzern von Broadcom®-Geräten Lösungen für Fertigungstests.


Pressemitteilung, 4. Februar 2014 – National Instruments (Nasdaq: NATI) hat als erstes Unternehmen eine Lizenzvereinbarung mit der Broadcom Corporation abgeschlossen. Diese autorisiert NI, Nutzern von WLAN- und Bluetooth-Geräten des Unternehmens Broadcom Lösungen für Fertigungstests und modifizierbaren Quellcode von Anwendungen anzubieten.


Das sogenannte Broadcom® Manufacturing Test License Agreement (MTL) ist ein neues Lizenz- und Validierungsprogramm, das Anbietern von Testausrüstung, z. B. NI, Zugang zu den WLAN- und Bluetooth-Softwarewerkzeugen sowie den Ressourcen für technische Unterstützung von Broadcom gewährt. Das Programm ist so ausgelegt, dass OEM-Kunden von Broadcom mit validierten Prüfsystemen ausgestattet werden, welche Markteinführungszeiten verkürzen und Produktionseffizienz sowie Produktqualität optimieren.


„Dank des MTL-Agreement kann NI OEMs und ODMs herausragende Lösungen für die Bereiche Validierung und Test von Embedded-Wireless-Technologien anbieten“, erklärt Dave Loadman, Vice President of Mobile Devices Business Segment bei NI. „Die MTL-Software sowie WLAN- und Bluetooth-Chipsätze von Broadcom ermöglichen in Kombination mit den modularen PXI-basierten RF-Lösungen von NI mit die kürzesten Prüfzeiten der Branche und bieten attraktive Gesamtbetriebskosten für das sehr wettbewerbsintensive Marktumfeld der Wireless-Anbindungen.“


„National Instruments hat es ermöglicht, die Chipsätze von Broadcom in einer R&D- sowie einer Fertigungsumgebung gründlich zu testen und zu kalibrieren und dabei unsere Anforderungen an Genauigkeit und Wiederholbarkeit zu erfüllen. Die Ausrüstung von NI wird bereits erfolgreich von einigen der wichtigsten Broadcom-Kunden eingesetzt, um hohen Durchsatz sowie Erwartungen an die Verfügbarkeit zu erfüllen“, so Prasan Pai, Director of Marketing bei Broadcom.


Die MTL-Lösung von NI beruht auf der PXI-basierten Plattform für modulare Messgeräte sowie dem Vektorsignal-Transceiver NI PXIe-5644R und ist für kostengünstige Testsysteme in Fabrikanlagen und die direkte Integration in Softwarewerkzeuge von Broadcom optimiert. NI bietet weltweiten Support über die Niederlassungen von NI sowie über die von Broadcom autorisierten Geschäftspartner.


Über National Instruments


Seit 1976 stellt National Instruments (www.ni.com) Ingenieuren und Wissenschaftlern Werkzeuge zur Verfügung, mit denen sie schneller produktiv, innovativ und kreativ arbeiten können. Das Konzept des Graphical System Design gibt Anwendern eine Plattform mit integrierter Hard- und Software für die schnelle Entwicklung von Mess-, Steuer- und Regelsystemen an die Hand. NI stellt den Erfolg seiner Kunden mit einem Ökosystem aus Dienstleistungen, Support und mehr als 700 Alliance Partnern weltweit sicher. Das langfristige Ziel des Unternehmens ist, mit seinen Technologien einen Beitrag dazu zu leisten, unseren Alltag zu verbessern, unsere Gesellschaft zu unterstützen und den Herausforderungen der Menschheit als Ganzes zu begegnen. Dies gewährleistet den Erfolg von Angestellten, Zulieferern und Aktionären.


Pressekontakt:


Eva Heigl


Manager Marketing Communications CER


National Instruments Germany GmbH


Ganghoferstraße 70 b | 80339 München


Tel.: +49 89 7413130 | Fax: +49 89 7146035


info.germany@ni.com | ni.com/germany


0 Kommentar(e) ]]>
Mon, 31 Mar 2014 14:58:38 +0200
<![CDATA[Rund 400 Zuhörer waren begeistert: Dem grassierenden Bewegungsmangel Beine machen]]> http://www.live-pr.de/details/10090/Rund_400_Zuh%C3%B6rer_waren_begeistert_Dem_grassierenden_Bewegungsmangel_Beine_machen.html http://www.live-pr.de/details/10090/Rund_400_Zuh%C3%B6rer_waren_begeistert_Dem_grassierenden_Bewegungsmangel_Beine_machen.html

Die knapp 400 Zuhörer im ENNI Sportpark Rheinkamp klebten förmlich an seinen Lippen. Mit seinem Vortrag zum Thema „Der sichere Weg zu besserer Gesundheit und mehr Lebensqualität“ sagte Andreas Bredenkamp dem allseits verbreiteten Bewegungsmangel den Kampf an. Das Publikum war verblüfft, als der ehemalige Bodybuilding-Weltmeister die These aufstellte, dass Bewegungsmangel nicht durch Bewegung zu kompensieren sei.


Andreas Bredenkamp gehört zweifellos zu den meistgelesenen Autoren in der Fitnessbranche. Sein Trainings- und Ernährungshandbuch „Erfolgreich trainieren“ ist ein Bestseller. Er hat über 300.000 Exemplare seiner Bücher verkauft. Jetzt kam der ehemalige Bodybuilder und gefragte Sportwissenschaftler nach Moers und referierte zu den Themen Bewegung, Training, Ernährung und Diät. Einen Teil seines Vortrags widmete der 55-Jährige dem Bereich Stress und Entspannungsfähigkeit. Für ihn steht fest: „Der Bewegungsmangel in der Bevölkerung ist mittlerweile so groß geworden, dass er durch Bewegung allein nicht mehr kompensiert werden kann.“ Seine Lösung ist ein effektives Training, damit wir wieder in Schwung kommen. Der Funke sprang schnell auf das Publikum über, denn Bredenkamp brachte Licht ins Dunkel und sprach aus, was viele längst vermutet haben: Diäten seien die Lizenz zum Dickwerden. Fett bekomme man auch nicht mit Massagen oder Joggingrunden weg. Und auch die wichtigste Frage konnte der Fitness-Guru an diesem Abend beantworten: Wie kann ich meine Vitalkraft bis ins hohe Alter erhalten?


Jetzt liegt es an den Zuhörern, ihr erlangtes Wissen in die Tat umzusetzen. „Für uns geht es nicht darum, Mitglieder zu werben“, resümiert Rigo Thiel, Geschäftsführer der Aktiv-Sportpark Moers GmbH. „Dafür wäre dieser Aufwand zu groß. Wir wollen vielmehr darüber aufklären, dass der Bewegungsmangel in unserer hochtechnisierten Welt Schuld daran ist, dass immer mehr Menschen an den sogenannten Zivilisationskrankheiten leiden. Doch planlose Bewegung allein hilft da nicht weiter. Andreas Bredenkamp hat den Weg zu besserer Gesundheit und mehr Lebensqualität  nachvollziehbar dargestellt.“


Information: http://www.aktivsportpark.de


 


0 Kommentar(e) ]]>
Sun, 30 Mar 2014 10:58:44 +0200
<![CDATA[Chemoform AG: Erfolgreich in Russland]]> http://www.live-pr.de/details/10089/Chemoform_AG_Erfolgreich_in_Russland.html http://www.live-pr.de/details/10089/Chemoform_AG_Erfolgreich_in_Russland.html

Die Chemoform AG verstärkt ihre Vertriebsaktivitäten auf dem russischen Markt: In 2014 wird das Traditionsunternehmen auf gleich fünf russischen Fachmessen ausstellen, um weitere interessante Kontakte zu knüpfen.


Die Chemoform AG  ist nicht nur einer der größten europäischen Hersteller von Produkten für die Pool-Pflege und Pool-Reinigung – das Unternehmen hat auch die offizielle Zulassung dieser Produkte für den russischen Markt. Doch nicht nur deshalb hat das Unternehmen in den letzten Jahren starke Zuwächse auf dem russischen Markt verzeichnen können.


Denn de Chemoform AG hat mit dem russischstämmigen Serghei Ambrosii seit zehn Jahren einen eigenen Vertriebsleiter für diese Region, der weiter ehrgeizige Wachstumsziele verfolgt.


So wird die Chemoform AG in 2014 auf gleich fünf russischen Pool- und Wellness-Messen mit eigenen Ständen vertreten sein: auf der „Aqua-Therm" (4.-7. Februar) und dem „Aqua-Salon" (13.-16. März) in Moskau, auf der „Aqua-Therm" in St. Petersburg (9.-12. April), auf der „Pure Water" in Nischnij Nowgorod (13.-16. Mai) sowie auf der „Energy Saving. Heating. Ventilation. Water Supply 2014" in Jekaterinburg (20.-22. Mai).


Dabei wird die Chemoform AG neben den bestens etablierten Produkten für die Pool-Pflege und Pool-Reinigung auch verstärkt andere Bereiche aus dem breiten Sortiment der Chemoform AG präsentieren, die bisher auf dem russischen Markt noch nicht so bekannt sind - wie beispielsweise die ZODIAC ORIGINAL- und AZTECK-Pools.


0 Kommentar(e) ]]>
Thu, 27 Mar 2014 17:31:27 +0100
<![CDATA[Sternekoch Björn Freitag arbeitet mit der FSGG zusammen]]> http://www.live-pr.de/details/10087/Sternekoch_Bj%C3%B6rn_Freitag_arbeitet_mit_der_FSGG_zusammen.html http://www.live-pr.de/details/10087/Sternekoch_Bj%C3%B6rn_Freitag_arbeitet_mit_der_FSGG_zusammen.html

Kulinarische Kooperation


Wenn am 4. April die diesjährigen Grimme-Preise in Marl an die Gewinnerinnen und Gewinner vergeben werden, ist die FSGG mit von der Partie. Denn das Duisburger Cateringunternehmen ist für den kulinarischen Part der Veranstaltung zuständig. Erstmalig arbeitet Frank Schwarz mit seinem prominenten Kollegen Björn Freitag zusammen. Am Montag war der Sternekoch zum Probeessen im EventKochstudio auf dem Großmarkt zu Besuch, um die einzelnen Gerichte zu verkosten. Der "Vorkoster" war von dem Ergebnis begeistert. Einfach lecker.


Bei diesem medialen Großereignis in Marl, zu dem 1.600 geladene Gäste erwartet werden, werden 43 Preisträger aus 14 Produktionen mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet. Nach der Preisverleihung wird das Stadttheater in eine riesige kulinarische Meile verwandelt. „Wir werden die warmen und kalten Speisen an 14 Büffetstationen ausgeben“, sagt FSGG-Projektleiter Volker Grothe. „Hinzu kommt noch eine Live-Cooking-Station, an der vor den Augen der Gäste der Thunfisch frisch zubereitet wird.“ Damit alles reibungslos klappt, ist das Profiteam vom Duisburger Großmarkt an diesem Abend mit 80 Servicekräften und 40 Köchen im Einsatz.


Während eine derartige Veranstaltungsgröße bei der FSGG zur Routine gehört, konzentriert sich der Dorstener Sternekoch Björn Freitag mit seinem Restaurant „Goldener Anker“ eher auf kleinere Gesellschaften. „Da liegt es nahe, dass ich als kulinarischer Schirmherr dieser Veranstaltung auf die Dienste von Frank Schwarz und seinem Team zurückgreife. Schließlich ist die FSGG eine feste und vor allem verlässliche Größe in der hiesigen Cateringlandschaft. Ich freue mich jedenfalls auf diese Zusammenarbeit.“


Auch Frank Schwarz sieht dem Abend mit Freude entgegen: „Es schwebt schon ein Stück Stolz mit, dass unser Team mit einem so prominenten Kollegen zusammenarbeiten darf. Das wertet die ganze Sache noch einmal kräftig auf.“Die Rezepte für den Gourmetteil der Preisverleihung stammen übrigens nicht komplett aus der Feder von Björn Freitag. Die Küchenriege der FSGG steuert zum Beispiel eine „Vegetarische Weißkrautroulade mit Blütenhonig und Sesam karamellisiert auf orangierten Ingwerkarotten“ sowie einen „Salat von gerösteten Kräutersaitlingen auf roter Zwiebelmarmelade mit Champagner parfümiert im Tartelette“ bei.


Information: http://www.fsgg.de


0 Kommentar(e) ]]>
Tue, 25 Mar 2014 15:30:15 +0100
<![CDATA[Papiertaschen drucken wie man möchte]]> http://www.live-pr.de/details/10086/Papiertaschen_drucken_wie_man_m%C3%B6chte.html http://www.live-pr.de/details/10086/Papiertaschen_drucken_wie_man_m%C3%B6chte.html

Sie würden gerne für Ihr Geschäft oder eine Veranstaltung Papiertaschen drucken lassen?


Unter http://www.werbefreu.de finden Sie einen zuverlässigen Anbieter, der das Papiertaschen drucken bereits ab einer Auflage von 50 Stück anbietet und produziert.


Von der einfachen Papiertasche mit flachem Papierhenkel, über gedrehte Papierkordeln bis hin zu edlen Taschen mit einer Baumwollkordel oder einem Satinband können alle Varianten hergestellt werden.


Je nach benötigter Auflage können die Papiertaschen im Siebdruck, im Flexodruck oder im Offsetdruck gedruckt werden.


Neben dem Druck können die Papiertaschen auch mit einer Laminierung, einer Prägung, einem Spotlack oder einer Stanzung zusätzlich veredelt werden.


Für eilige Termine wie eine Messe oder Neueröffnung kann das Papiertaschen drucken auch per Expressproduktion angefertigt werden und dies bereits in wenigen Werktagen.


0 Kommentar(e) ]]>
Mon, 24 Mar 2014 14:18:02 +0100
<![CDATA[Walter Nagel stellt Software zur Digitalisierung historischer Schulprogramme ]]> http://www.live-pr.de/details/10085/Walter_Nagel_stellt_Software_zur_Digitalisierung_historischer_Schulprogramme_.html http://www.live-pr.de/details/10085/Walter_Nagel_stellt_Software_zur_Digitalisierung_historischer_Schulprogramme_.html

Die Digitalisierung der eigenen Schulprogramm-Sammlung ist bereits erfolgt, jetzt digitalisiert die Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf die umfangreiche, historische Sammlung von Schulprogrammen aus dem 19. und 20. Jahrhundert des Düsseldorfer Görres-Gymnasiums. Durch die Zusammenführung beider Bestände entsteht ein digitales Schulprogramm-Portal, welches nahezu den gesamten Bestand der existierenden Schulprogramme in Deutschland beinhaltet. Voraussichtlich 2017 ist die digitale Erfassung abgeschlossen. Die Digitalisierungsplattform Visual Library und die Software multidotscan und scantoweb des Bielefelder Unternehmens Walter Nagel GmbH & Co. KG machen das Vorhaben erst möglich.

Die Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf hat in den vergangenen sechs Jahren ein beachtliches Kontingent an Hochleistungsscannern für die Retrodigitalisierung aufgebaut. So konnte die Bibliothek die eigenen Schulprogramm-Bestände von 40.000 Einheiten optimal digitalisieren. Die technische Infrastruktur in Kombination mit der Software von Walter Nagel (http://www.walternagel.de) stellen nun die Grundlage für die Digitalisierung der Bestände des Düsseldorfer Görres-Gymnasiums dar. Zukünftig werden die zusammengeführten Bestände auf einem speziellen Onlineportal Wissenschaftlern weltweit zur Verfügung stehen.

Schulprogramme – historisch wertvoll und dennoch vernachlässigt

Das Görres-Gymnasium beherbergt eine der größten historischen Schulprogramm-Sammlungen in ganz Deutschland. Die Schulprogramme stammen im Wesentlichen aus dem 19. und 20. Jahrhundert und sind von Lehrern höherer Schulen geschrieben und veröffentlicht worden. Trotz der enormen historischen Bedeutung fanden diese Schulprogramme bei den Bibliotheken kaum Beachtung.

Die umfangreichste Schulprogramm-Sammlung Deutschlands

Dass die Publikationen eine große geschichtliche Bedeutung haben, steht außer Frage – gerade in der historischen Bildungsforschung und der Geschichtswissenschaft besteht reges Interesse an den alten Schriften. Mit der modernen Digitalisierungsplattform Visual Library, den Software-Lösungen multidotscan und scantoweb stellt Walter Nagel die Basis für ein umfassendes Schulprogramm-Portal. Somit hat die nationale und internationale Forschung in wenigen Jahren Zugriff auf nahezu den gesamten existierenden Bestand an Schulprogrammen in Deutschland. Die innovativen Entwicklungen des Bielefelder Unternehmens bieten die Möglichkeit, historische Dokumente komfortabel und mühelos zu recherchieren, auszuwerten und für die Fachwelt digital zugänglich zu machen.


Über die Walter Nagel GmbH & Co. KG
Die Walter Nagel GmbH & Co. KG aus Ostwestfalen ist spezialisiert auf die Einführung moderner digitaler Archive, Dokumenten-Management-Systeme (DMS) und Workflow-Lösungen für Handel, Industrie, das Gesundheitswesen und für öffentliche Verwaltungen. Das Bielefelder Unternehmen beschäftigt sich seit mehr als 25 Jahren mit fortschrittlichen Ansätzen für die Digitalisierung im Bereich Bibliotheken, Archiven, Museen und wissenschaftlichen Forschungseinrichtungen. Hier reicht das Angebot vom einfachen Buchscanner bis hin zum Webportal. Anspruchsvolle Kunden finden bei Walter Nagel branchenübergreifende Konzepte, Lösungen und Servicedienstleistungen aus einer Hand.

Pressekontakt
Walter Nagel GmbH & Co. KG
Frau Michaela Becker
Tennenweg 7
33729 Bielefeld
Fon +49 521 / 92479 - 27
Fax +49 521 / 92479 - 47
m.becker@walternagel.de
http://www.walternagel.de


0 Kommentar(e) ]]>
Mon, 24 Mar 2014 09:58:49 +0100
<![CDATA[Mit der Janz IT für mehr Datensicherheit]]> http://www.live-pr.de/details/10084/Mit_der_Janz_IT_f%C3%BCr_mehr_Datensicherheit.html http://www.live-pr.de/details/10084/Mit_der_Janz_IT_f%C3%BCr_mehr_Datensicherheit.html

Während die Janz IT AG auf der weltweit größten Computermesse, der CeBIT in Hannover, über maßgeschneiderte Cloud-Lösungen für den Mittelstand informiert, hat das Europaparlament am vergangenen Mittwoch einen Stopp der bisherigen, umfassenden Datenübermittlung an die USA gefordert. Datensicherheit ist aktuell nach wie vor eines der wichtigsten Themen, mit denen sich die IT-Experten des Hamburg Systemhauses beschäftigen müssen. Deshalb betreiben sie ihre Rechenzentren auch ausschließlich vom Standort Deutschland aus.

Als Konsequenz aus dem Skandal um das massive Ausspähen von europäischen Bürgern und Institutionen durch den US-Geheimdienst NSA hat das Europäische Parlament die USA aufgefordert, die umfassende Datenübermittlung zu stoppen. US Unternehmen können sich gemäß Safe-Harbour-Abkommen selbst bescheinigen, dass sie sich an die Datenschutzbestimmungen der EU halten. Eine Zertifizierung durch einen unabhängigen Dritten findet dabei aber nicht statt. 


Umso wichtiger ist ein effektiver Schutz von Unternehmensdaten, wie Vorstand Wilhelm Stute betont: "Die Rechenzentren der Janz IT AG werden in Hamburg und Jena betrieben. Als mittelständische, inhabergeführte Unternehmensgruppe steht der sichere Umgang mit Daten im Mittelpunkt unseres Handelns."

Penible Einhaltung von Sicherheitsvorschriften

"Rund-um-die-Uhr" sorgt das Team von erfahrenen und engagierten IT-Experten für die Sicherheit der sensiblen Kundendaten. Für Janz IT ist dabei selbstverständlich, dass die gesetzlichen Bestimmungen und Compliance-Vorschriften penibel beachtet und eingehalten werden.

"Die Einhaltung von Sicherheitsvorschriften hat für unsere Rechenzentren erste Priorität. Wir sorgen für Sicherheit und Verfügbarkeit. Mittelständische Kunden aus dem Banken- und Versicherungsbereich schenken uns daher ihr Vertrauen", so Stute weiter.


Über die Janz IT AG
Die Janz IT AG als Beratungs- und IT-Systemhaus zählt mittelständische Unternehmen aus allen Branchen zu ihren Kunden. Das Unternehmen ist bundesweit und herstellerunabhängig tätig. Für die IT-Beratung gehört dieser Bereich zum Bestandteil der Wertschöpfungskette, die unmittelbaren Einfluss auf Ertragslage, Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft eines Unternehmens hat. Janz IT hat seinen Hauptsitz in Paderborn und ist lizensierter Microsoft-Partner; die Firma verfügt zudem über großes Know-how im Bereich Cloud-Computing. Hier finden mittelständische Unternehmen die vielfältigen Möglichkeiten moderner Cloud-Lösungen in Kombination mit kompetenter Beratung. Die Janz IT ist in Deutschland an insgesamt vier Standorten zu finden und bietet die Vorteile eines mittelständischen Unternehmens gepaart mit über 30-jähriger Markterfahrung.

Pressekontakt
Janz IT AG
Frau Elisabeth Schmidt
Friesenstraße 13a
20097 Hamburg
Fon 0 40 / 85 17 17 – 48  
E-Mail elisabeth.schmidt@janz-it.de
http://www.janz-it.de
http://www.mittelstandscloud.de


0 Kommentar(e) ]]>
Fri, 21 Mar 2014 13:25:42 +0100
<![CDATA[Vortrag vom Fitness-Guru Andreas Bredenkamp in Moers]]> http://www.live-pr.de/details/10083/Vortrag_vom_Fitness_Guru_Andreas_Bredenkamp_in_Moers.html http://www.live-pr.de/details/10083/Vortrag_vom_Fitness_Guru_Andreas_Bredenkamp_in_Moers.html

Lösungen statt gut gemeinter Ratschläge


Wer planlos Rad fährt oder Gewichte stemmt, kommt nie ans Ziel. Auch das berühmte Glas Rotwein am Abend hilft nicht, um besser in den Schlaf zu kommen. Jetzt sind Lösungen gefragt und keine guten Ratschläge. Fitness-Guru und Sportwissenschaftler Andreas Bredenkamp vermittelt in seinem Vortrag "Der sichere Weg zu besserer Gesundheit und mehr Lebensqualität" am Freitag, 28. März, 19 Uhr, im ENNI Sportpark Rheinkamp in Moers, grundlegende Erkenntnisse, warum all diese Fragen kausal miteinander verbunden sind. Andreas Bredenkamp gehört zweifellos zu den meistgelesenen Autoren in der Fitnessbranche. Sein Trainings- und Ernährungshandbuch „Erfolgreich trainieren“ ist ein Bestseller. Er hat über 300.000 Exemplare seiner Bücher verkauft. Jetzt kommt der ehemalige Bodybuilder und gefragte Sportwissenschaftler nach Moers und referiert zu den Themen Bewegung, Training, Ernährung und Diät. Einen Teil seines Vortrags widmet der 55-Jährige dem Bereich Stress und Entspannungsfähigkeit. Für ihn steht fest: Der Bewegungsmangel in der Bevölkerung sei mittlerweile so groß geworden, dass er alleine durch Bewegung nicht mehr kompensiert werden könne. Seine Lösung ist ein effektives Training, damit wir wieder in Schwung kommen.


„Wir freuen uns, dass Andreas Bredenkamp diesen Vortrag in Moers halten wird“, meint Rigo Thiel, Geschäftsführer der Aktiv-Sportpark GmbH. „Ich bin mir sicher, dass er sehr viele Menschen an diesem Abend in seinen Bann ziehen wird. Schließlich gehört er zu den gefragtesten Experten in der Fitnessbranche.“Die Veranstaltung findet am Freitag, 28. März, 19 Uhr, im ENNI Sportpark Rheinkamp, Am Sportzentrum 5, 47445 Moers, statt. Im Vorverkauf kosten die Eintrittskarten 7,50 Euro. Diese bekommt man im Aktiv-Sportpark Moers und Duisburg sowie im ENNI Kundenzentrum Moers, Uerdinger Straße 31.


Information und Anmeldung: http://www.aktivsportpark.de


0 Kommentar(e) ]]>
Thu, 13 Mar 2014 12:41:10 +0100
<![CDATA[http://www.live-pr.de]]> http://www.live-pr.de/details/10082/http_www_live_pr_de.html http://www.live-pr.de/details/10082/http_www_live_pr_de.html

Die Teilnahme an den wichtigen Interieur-Messen im Januar – der DOMOTEX in Hannover und der IMM in Köln – bewertet das Traditionsunternehmen Mischioff als positiven Erfolg. Die Schweizer stellten auch in diesem Jahr ihre neuesten Teppichkreationen und aktuelle Designerteppiche auf einem eigenen Messestand vor. Auf der DOMOTEX wurde außerdem ein Teppich der Tibey Collection von Mischioff von einer Fachjury ausgewählt und auf der Sonderfläche „Innovations@DOMOTEX“ für moderne, handgefertigte Teppiche dem interessierten Publikum präsentiert.


Die Weltleitmesse für Bodenbeläge, die DOMOTEX in Hannover, die vom 11. bis 14. Januar stattfand, war als diesjährige Messeauftaktveranstaltung für das Schweizer Handelsunternehmen ein voller Erfolg. Das Fachpublikum aus der ganzen Welt hat sich auf dieser wichtigen Leitmesse vor Ort ein Bild über die neuesten Trends und aktuellsten Kollektionen der unterschiedlichen Teppichhersteller aus den verschiedensten Ländern gemacht. Die Mischioff AG (http://www.mischioff.com) überzeugte in diesem Jahr mit einem hundert Quadratmeter großen Messestand in Halle 17 – der Halle, in der die führenden Teppichhersteller für handgeknüpfte Teppiche ihre neuen Designs vorstellten.


Hier zeigte die Elite der Teppichdesigner ihr Können – kostbare, handgefertigte Designerteppiche waren die Highlights der Trendschau Souk Deluxe. In diesem Bereich befand sich auch die Innovation@DOMOTEX Sonderfläche, auf der ein komprimierter Überblick über die Neuheiten und innovativsten Designs zu finden war. Auch Mischioff war auf dieser Sonderfläche mit einem exklusiven Designerteppich vertreten – eine Fachjury wählte aus der Mischioff Teppich Collection den Teppich Tibey CX2214 aus, der in der Rubrik moderne, handgefertigte Teppiche gesondert ausgestellt war.


Handgeknüpfte Designerteppiche im Rampenlicht


Für Architekten und Innenarchitekten boten die Innovationsflächen einen komprimierten Überblick über ausgewählte Neuheiten. Mit dem Innovations@DOMOTEX Guide war es für das Publikum einfach, sich bereits im Vorfeld gezielt über aktuelle Neuheiten zu informieren und den eigenen Besuch der Messe so wesentlich effektiver zu planen. Das neue Konzept ermöglichte es, die Neuheiten der Teppich-Branche sofort zu entdecken und die ausgewählten Stücke aus allernächster Nähe zu betrachten. Die als zusätzlicher Service neu angebotenen 'Guided Tours', moderierte Führungen über die Messestände der Teilnehmer an der Innovations@DOMOTEX, boten zusätzlichen Anreiz für die Messebesucher und haben sich direkt bewährt.


„Die ‚Guided Tours’ auf der Messe waren für die Teppichhersteller eine gute Erfahrung und äußerst wichtig. Als Aussteller haben wir die Möglichkeit erhalten, ein innovatives Produkt vorzustellen und den Gästen näher zu bringen, die noch nicht so tief in die Welt des modernen Teppichs vorgedrungen sind. Unser Bestreben war es, den nachhaltigen Eindruck zu vermitteln, dass der Teppich wieder neu als Gegenstrand des heutigen Wohnens entdeckt wird,“ führt Dani Misio, Geschäftsführer des Schweizer Teppichherstellers Mischioff weiter aus. „Wir sind sehr zufrieden und bewerten unseren Messeauftritt auf der DOMOTEX als Erfolg – die gute Resonanz zu unseren neuen Designs und ebenso die guten Verkäufe und Bestellungen durch den internationalen Fachhandel haben uns mehr als zufrieden gestellt.“



Mischioff auch auf der IMM in Köln wieder mit an Bord


Ebenfalls im Januar (vom 13. bis 19. Januar 2014) stellte Mischioff auf der IMM Köln ausgewählte Design-Kollektionen aus. Das Unternehmen nahm zum zweiten Mal an der Internationalen Möbel- und Einrichtungsmesse teil und präsentierte die hochwertigen Teppiche auf dem gleichen Stand wie im Vorjahr (Halle 11.2, Stand N30). Teppiche aus den Kollektionen Tibey, Simia, Himal und Amaluk wurden wandhängend zur Schau gestellt – das internationale Fachpublikum reagierte auf die faszinierenden Muster in den verschiedensten Design- und Farbvariationen mit überwältigender Resonanz. Auch der neue, über 80 Seiten starke Katalog der aktuellen Mischioff Kollektionen fand rege Abnahme und Begeisterung auf der Möbelmesse.


Viele Besucher zählen zum Möbelhandel, zu den Inneneinrichtern, sind Architekten oder Designer und interessieren sich beruflich wie auch privat für aktuelle Einrichtungsaccessoires und -design. Positives Feedback erhielten die Schweizer auch an den öffentlichen Publikumstagen von den privaten Besuchern.


 




Über die Mischioff AG



Die Mischioff AG fertigt und vertreibt seit über 60 Jahren exklusive und hochwertige Teppiche, die in reiner Handarbeit in eigenen Manufakturen hergestellt werden. Der Unternehmenssitz befindet sich in Zürich; heute leiten Dani und Sascha Misio das Unternehmen, welches bereits in der dritten Generation im Teppichhandel tätig ist. Beide Brüder sind auch verantwortlich für die Gestaltung und das Design der exklusiven Designer-Kollektionen. Die Teppiche bestehen ausschließlich aus Naturmaterialien wie Schurwolle und Seide und sind von Hand unter fairen Bedingungen hergestellt. Das zeigt auch das Fair-Trade-Label STEP, welches Mischioff als verantwortungsvolles Unternehmen auszeichnet. Die Lieferung erfolgt an gehobene Fachhändler, die Teppiche können nicht direkt vom Endkunden bezogen werden.


Pressekontakt



Mischioff AG
Herr Sascha Misio
Postfach 140
CH-8423 Embrach-Embraport


Fon +41 (0) 44 492 92 73
Fax +41 (0) 44 492 42 03
E-Mail info@mischioff.com
http://www.mischioff.com


0 Kommentar(e) ]]>
Fri, 07 Mar 2014 09:15:58 +0100
<![CDATA[Wartung und vorbeugende Instandhaltung für die Hydraulikanlage]]> http://www.live-pr.de/details/10081/Wartung_und_vorbeugende_Instandhaltung_f%C3%BCr_die_Hydraulikanlage.html http://www.live-pr.de/details/10081/Wartung_und_vorbeugende_Instandhaltung_f%C3%BCr_die_Hydraulikanlage.html

Die Hydraulikanlage leistet wichtige Funktionen im Unternehmen, Ausfälle können schwerwiegende Folgen haben und hohe Kosten verursachen. Das kann vermieden werden, wenn man die regelmäßige Wartung und die vorbeugende Instandhaltung in Anspruch nimmt. Im Raum Böblingen und Stuttgart bietet die Böblinger Firma Hydrobar den Hydraulikservice an. Zum Hydraulikservice gehören der Druckspeicherservice, die Wartung und Instandhaltung, Reparaturen an der Hydraulikanlage sowie der Hydraulikschlauchservice. Weiterhin bietet Hydrobar Hydraulikaggregate an.



Um kein Wartungsintervall zu verpassen, kann man einen Wartungsvertrag mit der Firma Hydrobar abschließen. Jede Wartung und auch die Überprüfung der Druckspeicher werden dokumentiert und im System von Hydrobar dokumentiert. Damit die Kunden nicht selbst Termine für die Wartung vereinbaren müssen, erinnert Hydrobar an die fällige Wartung und schlägt Termine vor.



Kompetente Mitarbeiter von Hydrobar sind für den Druckspeicherservice zuständig, die regelmäßige Überprüfung der Druckspeicher ist gesetzlich vorgeschrieben. Nicht nur der Druckspeicher muss überprüft werden, sondern die gesamte Hydraulikanlage wird im Rahmen der Wartung überprüft. Eine Reinigung wird vorgenommen, Hydraulikflüssigkeiten werden aufgefüllt, Verschleißteile werden ausgewechselt. Wartung und vorbeugende Instandhaltung sind eng miteinander verbunden. Kleinere Reparaturen werden ausgeführt. Sind größere Reparaturen an der Hydraulikanlage fällig, so kann dafür kurzfristig ein Termin vereinbart werden. Ist ein Hydraulikschlauch gerissen, so wird er im Rahmen der Wartung ausgetauscht.
Sollte es dennoch zu Ausfällen an der Hydraulikanlage kommen, so sind die Techniker von Hydrobar schnell zur Stelle. Der Hydraulikservice ist rund um die Uhr verfügbar, an allen Tagen im Jahr. Ein Anruf genügt, kurze Zeit später ist der Techniker vor Ort.


0 Kommentar(e) ]]>
Fri, 07 Mar 2014 08:15:55 +0100
<![CDATA[Janz Tec AG bereitet sich auf Messefrühling vor]]> http://www.live-pr.de/details/10080/Janz_Tec_AG_bereitet_sich_auf_Messefr%C3%BChling_vor.html http://www.live-pr.de/details/10080/Janz_Tec_AG_bereitet_sich_auf_Messefr%C3%BChling_vor.html

Von Februar bis April ist die Janz Tec AG auf verschiedenen Messen vertreten und stellt die neuesten Entwicklungen im Bereich Embedded Computing vor. Die weltweit größte Fachmesse ist die embedded world, die jährlich in Nürnberg stattfindet, aber auch die CODESYS Users’ Konferenzen in Deutschland und in der Schweiz sind bei den Paderbornern fest eingeplant. Des Weiteren bietet der Automatisierungstreff in Böblingen eine praktische Plattform zum Kennenlernen; auch auf der Hannover Messe im April ist Janz Tec mit einem Gemeinschaftsstand dabei.


Bereits im Februar geht es für die Janz Tec AG (http://www.janztec.com) mit der ersten Messe los: Vom 25. bis 27. Februar öffnet die embedded world 2014 in Nürnberg ihre Tore. Auf der weltweit größten Fachmesse ihrer Art stellen Hersteller aus vielen Nationen ihre aktuellen Embedded-Technologien vor. Janz Tec präsentiert in Halle 2, auf dem Stand 2-308, den neuen Rugged-PC emPC-CXR als neuestes Highlight in der IPC-Entwicklung. Der Rugged-PC von Janz ist vor allem in rauen Umgebungen in seinem Element – immer dann, wenn besonders zuverlässige und robuste Systeme gefragt sind. Typische Einsatzgebiete sind der Bergbau, Maritime Anwendungen, der On-/Offshore Bereich und die Baumaschinen-Industrie. Die embedded world gilt als Treffpunkt der internationalen Embedded-Community.


CODESYS Users´ Konferenzen und der Automatisierungstreff Böblingen sind fest eingeplant


Vom 17. bis 27 März wird die Janz Tec AG an vier verschiedenen Tagen auf den CODESYS Users’ Konferenzen in Egerkingen, Nürtingen, Hannover und Chemnitz vertreten sein. Diese Veranstaltungen stehen ganz im Zeichen des IEC 61131-Programmiersystems – der Hersteller 3S-Smart Software Solutions präsentiert an diesen Terminen aktuelle Entwicklungen und hilfreiche Features. Begleitend erwartet die Besucher eine Table-Top-Ausstellung, bei der sie sich über CODESYS-kompatible Geräte informieren können. Die Janz Tec AG ist auch hier mit den neuesten Produkten im Bereich Embedded Computing vertreten.


Seit 2010 stellt das Paderborner Unternehmen neue und optimierte Embedded-PC-Entwicklungen sowie Produkte aus dem Bereich Custom Design auch auf dem Automatisierungstreff in Böblingen vor. Vom 25. bis 27. März findet das Event in der Kongresshalle statt und gilt in der Branche als praktische Basis zum Kennenlernen und für den Austausch unter den Besuchern. Als Leitsatz gilt in diesem Jahr „Industrie 4.0“ – im Mittelpunkt des Kongresses liegen praxisorientierte Anwender-Workshops, Trendsession-Seminar-Programme und eine Ideenbörse. Die Veranstaltung ist der wichtigste Treffpunkt für Automatisierungsspezialisten und Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, die hier von Fachleuten an die Hand genommen werden und funktionale IT-Lösungen für ein wirtschaftliches Engineering finden.


Auch bei der Hannover Messe ist Janz Tec mit dabei


Last but not least ist die Teilnahme an der Hannover Messe aufzuführen – auch hier stellt die Janz Tec AG, gemeinsam mit der EtherCAT Technology Group, einen kundenspezifischen emPC vor. Die Messe läuft vom 07. bis 11. April in Hannover und der Gemeinschaftsstand ist in Halle 9, Stand D18 zu finden. Diese weltweit wichtigste Industriemesse steht ebenfalls im Zeichen von „Industrie 4.0“ und hat sich besonders der Vernetzung innerhalb industrieller Prozesse verschrieben. Als Kernbereiche lassen sich Industrieautomation und IT, Energie- und Umwelttechnologien, industrielle Zulieferung, Forschung und Entwicklung sowie Produktionstechnologien und Dienstleistungen aufzählen.


Interessierte sind zu allen Veranstaltungen herzlich eingeladen und finden auf der Janz Tec Website weitere Informationen zu den einzelnen Terminen sowie Möglichkeiten zur jeweils kostenfreien Teilnahme.


 


Über die Janz Tec AG


Die Janz Tec AG mit Sitz in Paderborn ist seit mehr als 30 Jahren einer der führenden Hersteller im Bereich von industriellen Computersystemen und elektronischen Baugruppen. Die Mitarbeiter aus allen Bereichen des Unternehmens verstehen sich als „Industrial Computing Architects“ – sie konzipieren, entwickeln und produzieren Komponenten und Systeme, die auf weltweit gültigen Standards basieren. Viele Kunden stammen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, der Medizintechnik, den Branchen Transport & Verkehr, Automotive sowie Power & Energy und lassen sich die benötigten Anwendungen von den Spezialisten der Janz Tec AG individuell anpassen. Die Kunden vertrauen auf die Zuverlässigkeit, Kompetenz und langjährige Erfahrung des Unternehmens, das an vier Standorten deutschlandweit zu finden ist.


 


Pressekontakt


Janz Tec AG
Frau Daniela Tüllmann
Im Dörener Feld 8
33100 Paderborn


Fon 0 52 51 / 15 50-154
Fax 0 52 51 / 15 50-190
daniela.tuellmann@janztec.com
http://www.janztec.com


0 Kommentar(e) ]]>
Tue, 04 Mar 2014 12:09:38 +0100
<![CDATA[Kosten sparen mit der Zeiterfassung]]> http://www.live-pr.de/details/10079/Kosten_sparen_mit_der_Zeiterfassung.html http://www.live-pr.de/details/10079/Kosten_sparen_mit_der_Zeiterfassung.html

Die Zeiterfassung, vorausgesetzt, sie erfolgt mit modernen Geräten und einer guten Zeiterfassungssoftware, ermöglicht Unternehmen, Kosten für Personal zu sparen. Das bedeutet nicht, Arbeitskräfte zu entlassen, sondern die Arbeitskräfte gezielt einzusetzen. Aufwändige Auswertungen in manueller Form entfallen, da man gezielt per Tastendruck die entsprechenden Auswertungen aus dem Zeiterfassungssystem vornehmen kann. Man kann in regelmäßigen Abständen und für verschiedene Zeiträume ermitteln, ob die Mitarbeiter Überstunden oder Fehlzeiten aufweisen. Mit Zugangsberechtigungen, die für die Mitarbeiter in der Personalabteilung und in der Buchhaltung sowie für die Vorgesetzten festgelegt werden, können Auswertungen vorgenommen werden.


Da der Abbau von Überstunden gezielt vorgenommen werden kann, müssen keine hohen Überstundenzuschläge gezahlt werden. Man kann kontrollieren, wenn Mitarbeiter ihre Arbeitszeit nicht einhalten, und kann sie gezielt darauf hinweisen, um die Produktivität zu erhöhen.
Mit der Auftragszeiterfassung kann man ermitteln, welche Arbeitszeiten in den einzelnen Abteilungen zur Erfüllung eines Auftrages erforderlich sind. So kann man bei künftigen Aufträgen den Einsatz der Mitarbeiter gezielt planen.


Abhängig von der Auftragslage kann man mit Hilfe der Zeiterfassung sowie mit einem Fehlzeitenassistent für die Zeiterfassungssoftware die Personaleinsatzplanung vornehmen. Leisten die Mitarbeiter bei einer außerordentlich guten Auftragslage viele Überstunden, so können, wenn die Auslastung weniger gut ist, die Überstunden durch Freizeit ausgeglichen werden. Damit es nicht zu Überschneidungen kommt, können die Mitarbeiter bei der Planung ihre Wünsche äußern. Die Auswertung mit der Zeiterfassungssoftware zeigt eventuelle Überschneidungen an und hilft, sie zu vermeiden. Da die Wünsche der Mitarbeiter berücksichtigt werden und Transparenz gewährleistet ist, sind die Mitarbeiter motivierter und zufriedener, was zu einer verbesserten Produktivität führt.


0 Kommentar(e) ]]>
Thu, 27 Feb 2014 11:54:56 +0100
<![CDATA[Janz IT AG mit Partner Citrix auf CeBIT vertreten]]> http://www.live-pr.de/details/10078/Janz_IT_AG_mit_Partner_Citrix_auf_CeBIT_vertreten.html http://www.live-pr.de/details/10078/Janz_IT_AG_mit_Partner_Citrix_auf_CeBIT_vertreten.html

Gemeinsam mit seinem langjährigen Partner Citrix ist das Beratungs- und IT Systemhaus Janz IT AG auch in diesem Jahr wieder auf der CeBIT vertreten. Die bedeutende Fachbesucher-Messe für den gesamten IT-Bereich, die jährlich in Hannover stattfindet, bietet in Halle 2 das Virtualisation & Storage Forum als zentrale Anlaufstelle für Interessierte in diesem Bereich, auch für das Thema Cloud Computing. Mehr als 70 Live-Vorträge und täglich zwei Guided Tours runden das vielseitige Programm ab – Janz IT setzt hier auf maßgeschneiderte Cloud-Lösungen für den Mittelstand.

Dass der Trend zu mobilen Arbeitsformen auch in Zukunft ungebrochen bleibt, ist wohl unbestritten: Smartphones und Tablet-PCs erobern den Unternehmensalltag immer schneller und umfassender. Anwender greifen auch von unterwegs auf Firmen-E-Mails, Business-Apps und Unternehmensinformationen zu. Hier reicht es bei weitem nicht aus, Mitarbeiter nur mit neuen Endgeräten zu versorgen. Damit ein Unternehmen als „Mobile Enterprise“ auftreten und agieren kann, müssen ganzheitliche Strategien auf den Weg gebracht werden. IT-Verantwortliche benötigen Antworten auf ihre individuellen Business-Anforderungen. Zudem muss es gelingen, Anwender-Bedürfnisse mit den Themen Datenschutz und Datensicherheit unter einem Hut zu bringen.

Mit modernen Cloud-Lösungen fit für die mobile Zukunft

Die Janz IT AG (http://www.janz-it.de) zeigt auf der CeBIT, welche skalierbaren Kommunikationslösungen besonders für mittelständische Unternehmen von Vorteil sind, die ihren Workflow leistungsfähig, zeitgemäß und flexibel halten wollen. Mit den individuellen System- und modernen Cloud-Lösungen von Janz IT lassen sich die Herausforderungen der täglich anfallenden Geschäftsprozesse optimal meistern. Als IT Beratungshaus setzt das Unternehmen dabei auf kompetentes Know-how, das Unternehmen fit für die mobile Zukunft macht.

Auf der CeBIT ist die Janz IT AG gemeinsam mit ihrem Partner Citrix in Halle 2 auf dem Stand A44 vertreten; Besucher können sich hier über maßgeschneiderte Cloud-Lösungen für den Mittelstand informieren. Ob nun Desktops und Anwendungen als Services genutzt werden sollen, es um die sichere Integration mobiler Anwender geht oder ob im Unternehmen die transparente Abrechnung im Fokus steht – Cloud-Lösungen lassen sich exakt auf individuelle Bedürfnisse ihrer Nutzer abstimmen.

Virtualisation & Storage Forum als lebendiges Format

Die Experten der Janz IT beraten die Besucher mit individuellen Fragestellungen und geben Praxis-Tipps an die Hand, die sich leicht und verständlich auf eigene Projekte übertragen lassen. Dabei reicht die Spannbreite von der Umsetzung einer Mobility-Strategie bis zur Erstellung der eigenen Cloud-Umgebung.

Das Virtualisation & Storage Forum in Halle 2 auf der CeBIT soll nicht nur eine Ausstellung der verschiedenen IT-Möglichkeiten sein, sondern von den Besuchern für den Austausch mit Ausstellern und anderen Gästen als lebendiges Forum genutzt werden. Live Demos der verschiedenen Hersteller zeigen, was aktuell im Bereich Storage, Virtualisierung und Cloud möglich ist.
Die Janz IT versendet nach Registrierung gerne kostenlose Tickets für die Cebit 2014 – bei Interesse können sich Unternehmen und IT-Verantwortliche unter http://www.janz-it.de/cebit2014.html anmelden.

Über die Janz IT AG
Die Janz IT AG als Beratungs- und IT-Systemhaus zählt mittelständische Unternehmen aus allen Branchen zu ihren Kunden. Das Unternehmen ist bundesweit und herstellerunabhängig tätig. Als Kernkompetenz stellt Janz IT die Beratung und Unterstützung im IT-Sektor heraus. Für die IT-ler gehört der Bereich zum Bestandteil der Wertschöpfungskette, die unmittelbaren Einfluss auf Ertragslage, Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft eines Unternehmens hat. Janz IT hat seinen Hauptsitz in Paderborn und ist lizensierter Microsoft-Partner; die Firma verfügt zudem über großes Know-how im Bereich Cloud-Computing. Hier finden mittelständische Unternehmen die vielfältigen Möglichkeiten moderner Cloud-Lösungen in Kombination mit kompetenter Beratung. Die Janz IT ist in Deutschland an insgesamt vier Standorten zu finden und bietet die Vorteile eines mittelständischen Unternehmens gepaart mit 30-jähriger Markterfahrung.

Pressekontakt
Janz IT AG
Frau Elisabeth Schmidt
Friesenstraße 13a
20097 Hamburg
Fon 0 40 / 85 17 17 – 48  
E-Mail elisabeth.schmidt@janz-it.de
http://www.janz-it.de
http://www.mittelstandscloud.de


0 Kommentar(e) ]]>
Tue, 25 Feb 2014 16:16:44 +0100
<![CDATA[FSGG freut sich auf die Verleihung des Grimme-Preises]]> http://www.live-pr.de/details/10077/FSGG_freut_sich_auf_die_Verleihung_des_Grimme_Preises.html http://www.live-pr.de/details/10077/FSGG_freut_sich_auf_die_Verleihung_des_Grimme_Preises.html

1.600 Gäste kommen zur Preisverleihung am 4. April nach Marl


Bei der jährlichen Verleihung des Grimme-Preises geben sich die aus Funk und Fernsehen bekannten und beliebten Stars und Sternchen ein buntes Stelldichein. Bereits zum 50. Mal werden am 4. April die begehrten Auszeichnungen verliehen. Mit dabei ist in diesem Jahr auch die Duisburger Frank Schwarz Gastro Group, die erstmalig für das Catering der 1.600 erwarteten Gäste verantwortlich zeichnet.


Wenn sich Bundespräsident Joachim Gauck am 4. April in Marl die Ehre gibt, ist auch das FSGG-Team dabei. An diesem Tag findet im Theater der Stadt Marl die Verleihung des diesjährigen Grimme-Preises statt. Seit 1964 wird der vom Deutschen Volkshochschul-Verband gestiftete Medienpreis an herausragende Produktionen in den Bereichen „Information und Kultur“, „Fiktion“ und „Unterhaltung“ vergeben. Nach der offiziellen Preisvergabe wird gegessen. „Und hierfür sind wir zuständig“, freut sich FSGG-Chef Frank Schwarz. „ Immerhin bereiten wir das Essen für 1.600 Gäste zu. Das wird sicherlich einer unserer Höhepunkte in diesem Jahr. Wir freuen uns jedenfalls riesig.“
Information: http://www.fsgg.de
/>


0 Kommentar(e) ]]>
Mon, 24 Feb 2014 09:58:05 +0100
<![CDATA[SLUSHYBOY's finest Frozen Smoothies – 100% Pure Fruit]]> http://www.live-pr.de/details/10074/SLUSHYBOY_39_s_finest_Frozen_Smoothies_%E2%80%93_100_Pure_Fruit.html http://www.live-pr.de/details/10074/SLUSHYBOY_39_s_finest_Frozen_Smoothies_%E2%80%93_100_Pure_Fruit.html

Ab sofort kommt auch jeder gesundheitsbewusste Eisliebhaber auf seine Kosten. Zur neuen Saison überzeugen die „Freunde der Erfrischung“ mit 100% Pure Fruit. Das klassische Slush-Ice-Sortiment wird durch hochwertigste Fruchtkonzentrate zur Herstellung von halbgefrorenen Eisgetränken (Frozen Smoothies) ergänzt. Unter der Marke Slushyboy’s finest präsentieren die Bremer geballte Fruchtpower in praktischen 0,5-l-Tetra Paks.



Mit den beiden exklusiven Geschmacksexplosionen „Tropical“ und „Red Punch“ setzen die Bremer auf Natur pur und verzichten auf jegliche Zusätze aller Art. D.h. Slushyboy’s finest Frozen Smoothies enthalten weder Konservierungsstoffe noch Farbstoffe usw. Als hervorragender Lieferant von Vitamin C und Vitamin B1, enthalten die Frozen Smoothies ausschließlich natürlichen Fruchtzucker und keine künstlichen Süßstoffe. Sie unterstützen die Ernährungskampagne "5 am Tag", die zu einer verbesserten Versorgung des Körpers mit Obst und Gemüse aufruft.



Selbstverständlich eignen sich die Frozen Smoothies auch hervorragend als "Frozen Fruit Shot" im „to-go“-Geschäft.


0 Kommentar(e) ]]>
Mon, 17 Feb 2014 14:37:36 +0100